Ugrás a főoldalra Ugrás a beutatkozó oldalra Ugrás a zenészeket bemutató oldalra Ugrás a hírek, újdonságok oldalára Ugrás a hangszerjavítással kapcsolatos tájékoztatóra Kapcsolatba szeretne lépni velünk? Kattintson ide!
Einleitung

Das heutige Form des Tarogatos wurde von dem Instrumentenbaumeister, namens József Vencel Schunda aus Budapest konzipiert. Das Instrument wurde durch Bb Stimmung, konische Bohrung, Octavklappe, und eifache Rohrblatt charakteristisch verändert von Meister Schunda. Die zeitgenössische Werkstätte (Mogyorósi, Pliverics, Reményi, Schunda, Stowasser, Sternberg) fertigten dieses Typ in relativ hohem Anzahl im gnazen Karpathenbecken an, war schnell verbreitet und wurde ein beliebtes Instrument. Zwar der zweite Weltkrieg bedeutete das Ende fur die Herstellung, Popularität des Instrument fiel auch zurück, doch in den heutigen Tagen wurde das Instrument wieder bekannter und bekannter. Heutzutage wird das Tarogato weltweit in Jazz-, Volksmusik-, klassischen Musikgruppen und Kapellen gespielt.
Die frühe Modelle des modernen Tarogatos entsprachen von der Seite der Mechanik und Intonation weniger der heutigen professionellen Erwartungen. Wegen dieser nachteiléigen Eigenschaften veräderte ich das Bohrungssystem, und versah ich das Instrument mit dem populären Böhm-Mechanik und verschiedenen Ausdehnungs- und Ergänzngsklappen

Die folgende Varianten des Tarogatos sind durch mein Handwerk zu erreichen:


Traditionelles Tarogato
Ausführung für
Musikschülertárogató
Traditionelles
Tarogato

Tarogato mit Ringenmechanik
Böhm-System

Böhm-Tarogato
mit gedeckten
Klappenmechanik